OCEAN

Titel

The Optimal Anticoagulation for Enhanced Risk Patients Post-Catheter Ablation for Atrial Fibrillation Trial (OCEAN)
Studie zur optimalen Antikoagulation für Patienten mit erhöhtem Risiko nach Katheterablation zur Behandlung von Vorhofflimmern

Studienüberblick

Bei der OCEAN Studie wird untersucht, ob die langfristig erfolgreiche Beseitigung von Vorhofflimmern durch perkutane Katheterablation zu einer Reduzierung von Schlaganfällen führt, so dass eine Langzeitbehandlung mit oralen Antikoagulanzien überflüssig wird.

Aktueller Stand

Patienteneinschluss in Deutschland, Kanada, China, Australien und Israel läuft
652 Patienten eingeschlossen
36 Zenten für den Patienteneinschluss geöffnet, davon 9 in Deutschland

Patienteneinschluss in Belgien in Vorbereitung.
Stand 01.10.2019, Aktualisierung erfolgt vierteljährlich.

Geplante Patientenzahl
1.572 (375 in Deutschland)

Beteiligte Länder

Australien, Belgien, China, Deutschland, Israel, Kanada

Wissenschaftliche Leitung der Studie

Dr. David H. Birnie, Ottawa Heart Institute Research Corporation, Kanada
Dr. Atul Verma, Southlake Regional Health Center, Ontario, Kanada
Dr. Gerhard Hindricks, Herzzentrum Leipzig, Deutschland

Gesamtverantwortung

Sponsor: Ottawa Heart Institute Research Corporation (OHIRC), Kanada
Rechtlicher Vertreter des Sponsors in Europa: Kompetenznetz Vorhofflimmern e.V.  (AFNET), Münster 

Registrierung

ClinicalTrials.gov: NCT02168829
EudraCT: 2016-002353-38