10 Jahre Kompetenznetz Vorhofflimmern

Vernetzte Forschung für den Herzrhythmus

Das AFNET feierte sein zehnjähriges Bestehen im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung am 28. Februar und 1. März 2013 im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin. Rund 90 Mitglieder und Partner des Kompetenznetzes Vorhofflimmern nahmen an der Veranstaltung teil. 

Am 28. Februar fand ein Festakt statt, in dem das Netzwerk im Überblick vorgestellt wurde. Höhepunkt dieses ersten Veranstaltungstages war ein Festvortrag des Juristen und ehemaligen Bundesverfassungsrichters Prof. Dr. iur. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Heidelberg, zum Thema „Der Auftrag des Arztes und die Ansprüche des Patienten in Zeiten knapper werdender Ressourcen“. 

Das Symposium am zweiten Tag widmete sich den wissenschaftlichen Aktivitäten des Kompetenznetzes auf nationaler und internationaler Ebene. Redner aus dem AFNET stellten die Studien und Projekte vor. Zwei Keynote Lectures von führenden Kardiologen aus dem europäischen Ausland rundeten das Programm ab: Prof. A. John Camm, London, UK, sprach über „Atrial fibrillation: How have the guidelines changed over the AFNET years“, und Prof. Isabelle van Gelder, Groningen, UK, referierte zum Thema „Rate versus rhythm control in the new decade“. 

Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und wurde mit 9 CME Punkten zertifiziert.

Gruppenfoto der Teilnehmer (Bild: AFNET / Volkmar Otto)